Registrierung



Criollo-Forum » Das Pferd » Reiten » Working Equitation » WE Weltmeisterschaft 2018 München 10-13 Mai 2018 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mwesp mwesp ist weiblich   Zeige mwesp auf Karte
Pferdeflüsterer




Mitgliedsnummer: 2311
Geburtsdatum: 08.03.1964
Alter: 55

Herkunft: Alzey
Mitglied seit: 13.04.2009
Beiträge: 3.868

Deutschland

Treue Sterne:
Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.


       #21

Zitat:
Original von Piaf
... aber die vernünftige arbeit in der rinderherde lernt man nicht in einer halle auf engem raum sondern dort wo einem die rinder weit abhanden kommen wenn man wie ein stukka in die herde reinheizt. warst du schon mal bei JP? bist du schon mal in einem der ursprungsländer an den rindern gewesen?

(das mit der rinderarbeit liegt mir halt sehr am herzen weil ich es total gerne mache - daher bin ich da etwas "empfündlich" LOL)


Ich denke, dass ist Ansichtsache zwinker. Wir haben schon Rinderkurse in der Halle und auch auf dem sehr großen Platz bei Thomas geritten. Aber wir haben auch schon Rinder im freien Gelände "gearbeitet" (Dalwitz und Ludwigshöhe). Zu JP wollten wir (war schon alles arrangiert), aber da lag er dann mit einer Lebensmittelvergiftung krank im Bett, der Arme wacko

In einem "geschlossen Rahmen" kann meiner Meinung nach ein Anfänger die Reaktion eines Rinds besser kennen lernen. Dann musst Du bedenken, dass wir in der WE die Rinder ja für Turnierbedingungen arbeiten, d.h. in der Regel eine 20/40er Halle pfeifen. Aber wie gesagt, meine Meinung zwinker,

Übrigens finde ich es genial die Rinder im freien Trail zu arbeiten, würde ich gerne mal wieder..... ist halt aber auch nicht immer und überall möglich.

Aber die Idee ist gut: Wir organisieren ein riesiges Stück Land mit Rindern und lassen die Stukkas mal die Muhs zusammen zu treiben und dann eines aussortieren. Wenn sie es nicht in schaffen, bekommen wir die Pferde geschenkt...lol

lg ellen



Scheiß auf den Prinzen....schnapp Dir das Pferd!
H.H. Isenbart: "Es gibt leider immer mehr Menschen, die immer weniger Ahnung von Pferden haben."

14.05.2018 20:21:33
Galeras Galeras ist weiblich   Zeige Galeras auf Karte
Stallknecht




Mitgliedsnummer: 2822
Geburtsdatum:

Herkunft: Landsberg am Lech
Mitglied seit: 03.04.2012
Beiträge: 461

Deutschland

Treue Sterne:
Mehr als 84 Monate Mitglied.Mehr als 84 Monate Mitglied.Mehr als 84 Monate Mitglied.Mehr als 84 Monate Mitglied.Mehr als 84 Monate Mitglied.Mehr als 84 Monate Mitglied.Mehr als 84 Monate Mitglied.


       #22

Zitat:
Leider mussten die armen Dressur-Reiter an unserem Platz vorbei. Die Dressur-Pferde hatten mit dem Gejohle und dann noch mit den Rindern echt zu kämpfen. Original-Ton einer Reiterin, die mir mit Pferd piaffierend entgegen kam: "das mit dem Klatschen geht ja gar nicht! Aber Ihr habt ja wirklich eine Mords-Stimmung hier!" Öhhh, ja klar


Da kann ich auch noch eine Anektote hinzufügen. Ich war nur am Donnerstag da und war mit Besuche auf dem Gelände beschäftigt - ich kenne aj durch die 9 JAhre Tätigkeit auf PI so einige Leute. War (leider) 30 Minuten wegen einem Treffen am Dressurviereck-Abreiten, grauenhaft, ich bin geflüchtet. Anschließend gleich bei den Workern Dressur geguckt, toll, einhändig mit einer Leichtigkeit und nicht im Liegesitz. Da kann man auch noch einen Score von 62 anschauen....

Andreas Pfaffl hatte eine Cutting Demo und hatte dazu das Kopfstück abgenommen und ist mit seinem Pferd "vorne nackt" zum Boxenzelt geritten. Dabei kam ihm eine Dressurreiterin entgegen, die sich bei ihm darüber beschweren wollte, weil das ja gar nicht ginge. Leider konnte sie sich nicht weiter mit ihm darüber unterhalten , weil das Dressurpferd trotz 2 Führern rechts und links nicht bändigen lies......



Galeras grüßt das Forum
--------------------------------------------
Es gibt Pferde und CRIOLLOS

14.05.2018 20:25:03 Homepage von Galeras
heike heike ist weiblich   Zeige heike auf Karte
Administrator



Mitgliedsnummer: 3150
Geburtsdatum: 30.11.1966
Alter: 52

Herkunft: München *
Mitglied seit: 04.05.2015
Beiträge: 3.263

Deutschland

Treue Sterne:
Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.



Themenstarter
       #23

Zitat:
Original von Galeras
Anschließend gleich bei den Workern Dressur geguckt, toll, einhändig mit einer Leichtigkeit und nicht im Liegesitz. Da kann man auch noch einen Score von 62 anschauen....


Ich muß zugeben, dass mich die FN Dressurwettbewerbe bislang nicht interessiert bis abgestoßen hatten. Das ist nicht meine Pferdewelt und nicht meine Reitweise.
In der WE habe ich das erste mal Pferde vermutlich eine S-Dressur gehen sehen, die nicht ausschließlich für diesen Zweck hingearbeitet und hingezüchtet wurden.
Auf einmal bekam das für mein Amateurauge eine ganz andere Ästhetik, war wunderschön flüssig und leicht anzusehen. Ich war nahezu begeistert und dachte mir: DAS würde ich auch gerne zumindest in Ansätzen können....
Daher werde ich nun mit neuem Eifer mein "Dressurtussi" T-ShirtIronie* anziehen, mich in den Reitunterricht begeben und tapfer weiter an der "Dressur" - und gymnastizierenden Ausbildung von Isabel arbeiten. Und wenn mir mal jemand einen Dressursattel auf das Pferd legt, würde ich im Hofturnier womöglich eine E Dressur mitreiten - nächstes Jahr - das kann nicht so schwer sein. optimistisch frei nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel - und Isabel liebt die Abwechslung und sie liebt Aufgaben in der Halle
Viele Grüße
Heike

* ich habe wirklich eines groehl weil ich das lustig fand.....von unserer Weihnachstbazar Versteigerung....



Herzliche Grüße
Heike

Die Pferde…. erziehen uns mehr als irgendetwas anderes zum Echten. Im Sattel gibt es keine Vortäuschungen; da gibt es nur die letzte Wahrhaftigkeit. Die Pferde dulden keine Lügen und keine Lügner, keinen billigen Schein und kein So-tun-Als-ob.“ − CLEMENS LAAR, MEINES VATERS PFERDE −

14.05.2018 22:50:49 Email an heike senden
Piaf Piaf ist weiblich   Zeige Piaf auf Karte
Pferdebesitzer




Mitgliedsnummer: 2378
Geburtsdatum: 12.12.1966
Alter: 52

Herkunft: Schönaich
Mitglied seit: 15.06.2009
Beiträge: 875

Deutschland

Treue Sterne:
Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.Mehr als 120 Monate Mitglied.


       #24

Zitat:
Original von mwesp
In einem "geschlossen Rahmen" kann meiner Meinung nach ein Anfänger die Reaktion eines Rinds besser kennen lernen. Dann musst Du bedenken, dass wir in der WE die Rinder ja für Turnierbedingungen arbeiten, d.h. in der Regel eine 20/40er Halle pfeifen. Aber wie gesagt, meine Meinung zwinker,
lg ellen


da stimme ich dir auf jeden fall zu, die anfänge macht man am besten in einem geschlossenen raum, um pferd und reiter an die rinder heranzuführen, natürlich am besten mit einem sicheren führpferd für die einsteiger usw.. das aber alles im schritt und in ruhe, stressfrei für alle beteiligen incl. rinder...



Das Licht am Ende des Tunnels....könnte auch ein Idiot mit einer Kerze sein.

15.05.2018 08:11:31 Email an Piaf senden
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Gehe zu:
Criollo-Forum » Das Pferd » Reiten » Working Equitation » WE Weltmeisterschaft 2018 München 10-13 Mai 2018 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 5328 | prof. Blocks: 9 | Spy-/Malware: 72966116
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum | Datenschutzerklärung


Some icons from ReadyIcons


Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH